Integrierte Planung mit lexoffice – Profitabilität und Liquidität unter einem Dach

Integrierte Planung mit lexoffice

Folgendes erwartet dich in diesem Beitrag über integrierte Planung mit lexoffice:

lexoffice ist das führende Buchhaltungstool in Deutschland. Das Tool bietet die Möglichkeiten, alle Rechnungen digital zu erfassen und automatisiert die vorbereitende Buchhaltung durchzuführen. Damit entsteht die ideale Grundlage für die integrierte Planung mit lexoffice.

In diesem Beitrag zeigen wir euch, wie ihr eure integrierte Planung mit lexoffice einfach und automatisiert vorbereiten und durchführen könnt.

1. Welche Grundlage bekomme ich für die integrierte Planung mit lexoffice?

lexoffice bietet – neben vielen anderen Features – eine vorbereitende doppelte Buchhaltung an. Dabei wird jeder Geschäftsfall auf einem Konto und einem Gegenkonto erfasst und somit Vermögen, Kapital sowie Aufwände und Erträge erfasst. Im Ergebnis entsteht sowohl eine Gewinn- und Verlustrechnung als auch eine Bilanz und somit die ideale Grundlage für die integrierte Planung mit lexoffice.

Unser Tipp: Wie ihr eine integrierte Planung am Besten für euer Unternehmen aufsetzen könnt, haben wir in diesem Blogbeitrag aufgeschrieben: Integrierte Planung umsetzen

Integrierte Planung mit lexoffice: Ist-Daten zur Profitabilität

In lexoffice habt ihr im Idealfall bereits alle Ein- und Ausgangsrechnungen sowie Personalkosten und sonstige Kosten buchhalterisch erfasst und somit eine aktuelle Gewinn- und Verlustrechnung vorliegen. Wie ihr zur Gewinn- und Verlustrechnung in lexoffice kommt ist hier beschrieben: lexoffice Support

Über den Menüpunkt „Buchhatung“ könnt ihr im Bereich „Gewinn und Verlustrechnung“ für jedes vorhandene Wirtschaftsjahr eine Aufstellung der Gewinn- und Verlustrechnung für den ausgewählten Zeitraum anzeigen und exportieren.

Integrierte Planung in lexoffice_Profitabilität

Integrierte Planung mit lexoffice: Ist-Daten zu Bilanz und Liquidität

Durch die doppelte Buchhaltungsfunktion von lexoffice kommt die Bilanz zum Teil schon automatisch mit der Verbuchung der Belege und sonstigen Geschäftsvorfälle mit.

Über den Menüpunkt „Buchhaltung“ könnt ihr im Bereich „Kontenübersicht“ für jedes vorhandene Wirtschaftsjahr eine Aufstellung der Salden für die relevanten Bilanzkonten anzeigen und exportieren.

Integrierte Planung in lexoffice_Bilanz

Auf Basis dieser Auswertung müsst ihr euch dann noch eine Bilanz nach folgender Struktur bauen:

Position
A.
Anlagevermögen
B.
Umlaufvermögen
Vorräte
Forderungen
Kasse & Bankguthaben
C.
Aktive Rechnungsabgrenzungen
=
Summe Aktiva
A.
Eigenkapital
B.
Rückstellungen
C.
Verbindlichkeiten
D.
Passive Rechnungsabgrenzungen
=
Summe Passiva

Der Cashflow ergibt sich dann aus der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz:

Position Quelle
Perioden-Gewinn
Profitabilität
+
Abschreibungen
Profitabilität
+/-
Veränderung Forderungen
Bilanz
+/-
Veränderung Verbindlichkeiten
Bilanz
+/-
Veränderung Rückstellungen
Bilanz
+/-
Veränderung sonstige nicht zahlungswirksame Positionen
Bilanz
=
Operativer CF
+/-
CF aus Investitionen
Bilanz
=
Free CF
+/-
CF aus Finanzierung
Bilanz
=
Veränderung der Liquidität

2. Von der Buchhaltung zur integrierten Planung mit lexoffice

Damit ihr die integrierte Planung mit lexoffice ideal aufsetzt, könnt ihr die Buchhaltung aus lexoffice exportieren. Zur Durchführung der Planung stehen euch zwei Wege zur Verfügung:

Integrierte Planung mit lexoffice in Excel

Damit ihr die lexoffice-Daten ideal für die Planung nutzt, könnt ihr diese exportieren und in einem Excel-Sheet aufbereiten. Dabei müsst ihr aus dem Kontenexport zuerst die Konten nach Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz trennen und die beiden Berichte entsprechend aufbereiten. 

Die aggregierten Daten müsst ihr dann den einzelnen Monaten zuordnen, um dann die integrierte Planung mit lexoffice darauf aufsetzen zu können.

Unser Tipp: Wie genau der Kontenexport für die Aufbereitung der Planung funktioniert ist im lexoffice Support beschrieben.

Integrierte Planung in Tool mit lexoffice Schnittstelle

Eine automatisierte Alternative zum Export der Daten bietet die direkte Schnittstelle von lexoffice zu einem Planungs-Tool. Solltet ihr bereits ein Planungs-Tool im Einsatz haben, prüft bereits eine lexoffice Schnittstelle angeboten wird. Sofern ihr gerade auf der Suche nach einem Planungs-Tool seid, nehmt die Funktion in euren Kriterienkatalog auf.

Unser Tipp: Wie Adam die lexoffice Buchhaltungsdaten für die integrierte Planung aufbereitet könnt ihr hier nachlesen: Import lexoffice Buchhaltungsdaten in Adam

In Adam könnt ihr den lexoffice Buchhaltungsexport importieren und erhält automatisiert das Reporting von Profitabilität, Bilanz und Cashflow sowie die Möglichkeit, die Integrierte Planung durchzuführen.

Fazit: Integrierte Planung mit lexoffice ist die beste Form der Planung

Die integrierte Planung ermöglicht eine 360 Grad Sicht auf die Entwicklung eures Unternehmens und lässt euch Risiken in allen Bereichen frühzeitig erkennen. 

lexoffice liefert euch alle relevanten Basisdaten hierfür mit. Mit ein paar pragmatischen Abkürzungen könnt ihr eine integrierte Planung mit lexoffice auch rasch etablieren.

Weiterführende Informationen

lexoffice: Definition und Einführung zur Planung von unserem Integrationspartner

Haufe: Erläuertung zur Koordination von GuV, Bilanz- und Liquiditätsplanung

Wir sind neugierig auf eure Erfahrungen!

Wie hat euch dieser Blogbeitrag gefallen? Konntet ihr für euch ein paar hilfreiche und nützliche Informationen mitnehmen? Erzählt es uns in einer E-Mail an [email protected]

Folge uns in den sozialen Medien und mit unserem Newsletter, um nichts zu verpassen:

Verwandte Artikel

Die wichtigsten Fragen des Beitrags noch mal auf einen Blick

Die integrierte Planung ist ein Planungssystem, das die aufeinander abgestimmte Planung von Gewinn- und Verlust, Bilanz und Cashflow ermöglicht.

Die integrierte Planung ermöglicht die Prognose der Auswirkungen von Änderungen in einer Teilplanung für die anderen Teilpläne. So können die Effekte von  Ergebnisänderungen direkt in der Cashflow Planung abgebildet werden.

Für die integrierte Planung mit lexoffice nutzt du die verfügbaren Buchhaltungsdaten aus lexoffice und ergänzt diese um Plandaten für die wichtigsten Geschäftstreiber zu Umsatz, Kosten und Liquidität.

Nutze unser Controlling Lexikon!

Die wichtigsten Begriffe des Controllings einfach und übersichtlich erklärt. Von A wie Anlage bis Z wie Zinsen.