Reporting

Das Reporting umfasst alle Berichte und Informationen, die im Unternehmen als Entscheidungsgrundlage regelmäßig bereitgestellt werden. Es ist eine zentrale Aufgabe des Controllings.

INHALT

Reporting: Übersicht

Das Reporting ist ein Kernprozess des Controllings, der die Bereitstellung von Berichten und Informationen für die Entscheidungsfindung sicherstellt.

Es wird in internes – an Entscheidungsträger:innen innerhalb des Unternehmens – und externes Reporting –  an Interessensgruppen außerhalb des Unternehmens – eingeteilt.

Die Inhalte orientieren sich an den wichtigsten Kennzahlen (KPIs) und werden in unterschiedlicher Granularität grafisch aufbereitet.

Reporting: Definition

Das Reporting (englisch für Berichtswesen) umfasst alle Berichte und Informationen, die im Unternehmen als Entscheidungsgrundlage regelmäßig bereitgestellt werden. Es bildet einen Kernprozess des Controlling.

Zweck ist es, den Führungskräften oder sonstigen Interessengruppen (Stakeholder) die notwendigen Informationen zur Steuerung des Unternehmens und laufenden Kontrolle der Zielerreichung zu liefern. 

Je nach Zielgruppe werden zwei Formen unterschieden:

Internes oder Management Reporting

Dieses richtet sich an die Entscheidungsträger:innen innerhalb des Unternehmens. Dabei stehen folgende Ziele im Vordergrund:

Externes Reporting

Dieses richtet sich an externe Interessensgruppen des Unternehmens. Diese beinhalten neben Partnern und Anteilseignern auch externe Geldgeber (Banken) sowie das staatliche Institutionen (Finanzamt). Dabei stehen folgende Ziele im Vordergrund:

Im Zusammenhang mit Controlling wird in der Regel vom internen Reporting gesprochen, wobei gerade in KMU das Controlling auch externe Berichtspflichten übernimmt.

Reporting: Aufbau

Der Aufbau wird durch seine definierten Inhalte, die festgelegte grafische Aufbereitung und den regelmäßigen Prozess definiert.. 

Inhalte:

Die Inhalte variieren je nach Geschäftsmodell des Unternehmens. In der Regel werden folgende Themengebiete abgedeckt:

Ein strukturiertes Berichtswesen sollte auf die wichtigsten Kennzahlen (KPIs) fokussieren und diese strukturiert darstellen.

Unser Tipp: Bevor ihr die Berichte für euer Unternehmen aufsetzt, solltet ihr die wichtigsten Kennzahlen und deren Zielgrößen festlegen. In unseren Downloads findet ihr eine Vorlage zur Erfassung von KPIs.

Grafische Aufbereitung:

Eine wesentliche Aufgabe ist es auch, die definierten Inhalte empfängergerecht aufzubereiten und damit die Informationen in unterschiedlichen Granularitäten darzustellen.

Berichtstyp Fokus Inhalte Grafische Aufbereitung Empfänger
Dashboard
Schnelle Übersicht über relevante Entwicklungen
Top KPIs
Grafische Visualisierung
Geschäftsführung, Investoren
Detailbericht
Flexible Analysen der Detailergebnisse
Kennzahlen, aggregierte Daten
Tabellen mit grafischen Elementen
Geschäftsführung, Controlling, Analysten
Drill-Down Bericht
Selektive Auswertungen für Spezialthemen oder Qualitätssicherung
Rohdaten
Tabelle, Abfrage
Controlling, Buchhaltung, Mitarbeiter:innen

Prozess:

Der Prozess umfasst die gesamte Strecke von der Sammlung der Daten bis zum Maßnahmen-Controlling und ist daher als Regelkreis zu verstehen: 

Reporting Prozess

Der Prozess wird in der Regel monatlich durchlaufen und bindet die gesamte Organisation sowie relevante externe Interessensgruppen ein.

Weiterführende Informationen

Controlling Wiki: Aspekte für ein erfolgreiches Berichtswesen

IBCS: Beispiele für gelungene Unternehmensberichte

Thematisch verwandte Beiträge aus unserem Blog

Folge uns in den sozialen Medien und mit unserem Newsletter, um nichts zu verpassen: